Leipziger helfen beim Klub-Aufbau

Limbach-Oberfrohna – Der Treff der sozialen und politischen Bildungsvereinigung an der Dorotheenstraße 40 wird wieder aufgebaut. Das teilte Iris Raether-Lordieck im Auftrag des Vereins mit. Der Klub der alternativen Jugendlichen war nach einem Brandanschlag im November 2010 nicht mehr nutzbar gewesen. Unterstützung erhalten die Limbacher auch von Jugendlichen aus Leipzig. Die Gruppe Falken, die als Jugendorganisation in Sachsen 1991 nach einem Verbot zwischen 1933 und 1990 wieder gegründet wurde, hilft beim Renovieren mit. „Von unserer Jugend können wir viel lernen. Solche Aktionen über Grenzen, geschweige denn Parteigrenzen hinweg, sind für mich in der Erwachsenenwelt nicht erkennbar“, so Raether-Lohrdick. (bj)

Quelle: Freie Presse 30.08.2011


2 Antworten auf “Leipziger helfen beim Klub-Aufbau”


  1. 1 Rudi Ratlos 30. August 2011 um 19:38 Uhr

    Liebe Iris,

    dazu müßtest Du Deinen Tunnelblick überwinden und auch mal nach umschauen,dann würdest Du auch die Aktionen von anderen erkennen,die sich schon parteiübergreifend engagieren.

  2. 2 raven 01. September 2011 um 17:48 Uhr

    kommen gerne wieder, danke für die gelegenheit euch zu helfen. solidarität!!!

    http://falken-sachsen.de/?p=1861

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.